Kommentare

Raus aus dem Loch und rein ins Leben! — 9 Kommentare

  1. Hey Marcia!
    Habe gerade dein Blog entdeckt und finde es super, wie authentisch du schreibst. „All is Possible“ heißt nicht, dass es ohne Krisen geht. Im Gegenteil. Sie gehören dazu.
    Ich hatte eine Krise, als ich von Chile nach Deutschland zurück bin und wir uns hier wieder eingelebt hatten. Wieder neue Kontakte aufbauen war schwer, und ich hatte mir auch die Frage gestellt: Was will ich wirklich?
    Was mir geholfen hatte, war den Fokus auf andere Sachen zu lenken (Blogs, Artikel, Audio-Programme), die mir andere Sichtweisen ermöglichten. Die Kernerkenntnis daraus lässt sich mit Einsteins Satz zusammenfassen: Du kannst nie ein Problem mit der gleichen Sichtweise lösen, mit der es entstanden ist.
    Ho’oponopono hört sich interessant an, danke für’s Teilen!
    Sonnige Grüße
    Stefanie

  2. Liebe Marcia!
    Ich habe heute durch Zufall deinen Blog entdeckt. Nein, eigentlich war es kein Zufall. Ich hab nach einer Lösung gesucht, wie ich eine Leidenschaft wiederbeleben kann, die einfach nicht mehr brennen will. Google hat mich auf deine Seite verwiesen. Und zwar auf den Beitrag, in dem du von deinem Tief berichtest. Ich habe mich sofort wiedererkannt und wollte dir schon einen Kommentar schreiben, ob du vielleicht Ho’oponopono kennst. Bis ich dann gesehen habe, wie alt der Beitrag ist. Ich hab es gelassen und stattdessen beschlossen, noch ein Weilchen auf deinem Blog zu stöbern, woraufhin ich dann auf diesen Artikel gestoßen bin. Und als ich so las und las und du das erste Mal von einem Mantra gesprochen hast, fing mein Herz zu klopfen an. Ich hatte schon eine leise Vermutung und als ich dann weiter las, stand da doch tatsächlich das Wort Ho’oponopono. Da fing mein Körper dann endgültig an, verrückt zu spielen. Das kann doch gar kein Zufall sein.
    Ich bin vor einigen Monaten, als ich mich über eine NLP-Ausbildung erkundigt habe auch auf Ho’oponopono gestoßen und war sofort begeistert, wie schnell und einfach das funktioniert. Hab dann sogar ein kleines Büchlein gestaltet (bin Grafikerin) und drucken lassen, damit ich auch andere davon provitieren lassen kann. Leider gibt es viele Menschen, die soetwas als Humbuch abtun, vielleicht, weil sie noch nie so tief genug unten waren, um bei sich selbst mal hinzusehen.
    Zwar ist dieser Beitrag auch schon ein bisschen älter, aber ich wollte dir das unbedingt erzählen.

    • Wow, liebe Sabine!!!
      Von ganzem Herzen DANKE für deinen lieben Kommentar.
      Ja, mein Blog lag jetzt eine ganze Zeit brach, weil ich mich noch mehr finden musste.
      Ich hab irgendwann entschieden, den Blog einfach so zu lassen und nicht mehr zu schreiben.
      Allerdings komme ich immer wieder zurück und denke: Mach doch was daraus und nun kommst du mit deinem lieben Kommentar.
      Es freut mich so sehr, dass du Hooponopono auch gefunden hast. Hast du eine Seite zu deinem kleinen Buch?
      Ja, es gibt wirklich viele Menschen, die es abtun, aber auf der anderen Seite finden sich immer mehr Menschen, die offen fUr eine neue Art des Lebens sind. Bitte diese Menschen in dein Leben und du wirst sehen, dass du immer mehr offenen Menschen begegnest.
      Wirklich lieb, dass du deinen Kommentar hinterlassen hast.
      Das tut mir grad sehr gut und ich werde mir Gedanken machen, den Blog wieder aufleben zu lassen.

      Alles Liebe
      Marcia

  3. Liebe Marcia,
    eine wertvolle Arbeit, dank solche Unterstützungen habe auch ich den Weg aus Emotionalen Tiefs rausgefunden. Hier habe ich einen Blog zum empfehlen für euch, der auch sehr interessant “ Gesund“ und hilfreich ist und mir eine große Unterstützung war.
    http://my-free-mind.at/50-hausmittel-depression-angst/
    In Tarifa war ich ungefähr vor 10 Jahren, danke für die Erinnerung. Ich weißt jetzt wo ich in Juli die erste 3 Wochen verbringe.

  4. Vor ein paar Jahren bin ich auf das Original Ho’oponopono von Morrnah Simeona gestossen. Es ist ein Verfahren aus 14-Schritten, welches zur Problem- und Konfliktlösung dient, sowie zur geistigen Reinigung. Meines Wissens wurden von Dr. Hew Len 23 Geisteskranke und kriminelle Personen im Hawaiian State Hospital geheilt, so dass sie aus der Anstalt entlassen werden konnten (bis auf 2 Personen), jedoch mit dem 14-Schritte Verfahren von Morrnah Simeona (weitere Informationen unter http://www.pacificaseminars.de). Das Verfahren von Morrnah Simeona dauert ca. 30 Minuten und kann alleine durchgeführt werden. Damit ist es möglich sich von Problemen aller Art zu befreien und ohne dass man deren Ursachen zu kennen braucht. Dieses Original 14-Schritte Hooponopono wird von Pacifica Seminars, der offiziellen Stelle, wo das Original Hooponopono von Morrnah Simeona erlernt werden kann, durch Lehrbücher und Seminare gelehrt (siehe http://www.pacificaseminars.de). Pacifica Seminars wurde von Morrnah Simeona und Yvette Mauri im Jahr 1990 gegründet.

    Viele Grüsse und Aloha,
    P. G. C.

  5. Guten Abend Marcia,

    Bis vor ein paar Jahren habe ich die Geschichte wie Sie es auf diesem Blog beschreiben. Zudem glaubte ich dass das Mantra „Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe Dich, danke.“) Ho’oponopono sei, wovon es heute viele Abänderungen gibt.
    Dies ist weder Ho’oponopono, noch ein Ritual, noch ist es hawaiisch. Zudem ist die bekannte Geschichte von Dr. Hew Len und seinen Patienten und dem Ho’oponopono ist ganz anders. Mehr dazu an anderer Stelle.

    Ich möchte hier etwas wichtiges über Ho’oponopono berichten:

    Die Hawaiianerin Morrnah Simeona passte das tausende von Jahren alte, traditionelle Ho’oponopono an unsere heutige Zeit und an die heutigen gesellschaftlichen Realitäten an und entwickelte eine moderne Art von Ho’oponopono, ein 14-Schritte Verfahren, das ca. 30 Minuten dauert und alleine durchgeführt werden kann. Morrnah Simeona ist die Begründerin des modernen Ho’oponoponos. Morrnah Simeona verbreitete ihr 14-Schritte Ho’oponopono auf der ganzen Welt und machte es den Menschen möglich, Ho’oponopono erlernen und anwenden zu können und sich aus ihren Verstrickungen und Problemen endgültig befreien zu können. Es spielt dabei keine Rolle, welcher Religion oder welchen Glauben man angehört. Morrnah Simeona verlieh dem Ho’oponopono eine zuvor nicht gekannte Spiritualität, in dem in ihrem 14-Schritte Ho’oponopono der Göttliche Schöpfer einbezogen wird.

    In den 1980ger Jahren fand ein sehr denkwürdiges Ereignis statt. In einer geschlossenen Abteilung des Hawaiian State Hospitals wurden 23 geisteskranke und kriminelle Patienten geheilt (bis auf 2 Personen), durch das 14-Schritte Ho’oponopono nach Morrnah Simeona, das der Psychologe Dr. Hew Len auf Anweisung von Morrnah Simeona mind. zwei mal täglich durchführen musste. Zudem sah Dr. Hew Len auch die Patienten. Er wendete dieses 14-Schritte Ho’oponopono in der Anstalt im Auftrag von Morrnah Simeona an.
    Die Patienten wurden soweit geheilt, dass sie entlassen werden konnten. Die Abteilung wurde für einige Zeit geschlossen. Ein sehr denkwürdiges Ereignis, finde ich. Ein ausführlicher Bericht dazu gibt es von Michael Micklei, der Dr. Hew Len persönlich kannte, bereits zu der Zeit während Dr. Hew Len im Hawaii State Hospital in dieser Abteilung arbeitete:
    http://www.pacificaseminars.de/hawaii-state-hospital.htm

    Zu der Zeit als Morrnah Simeona noch lebte, sprach Dr. Hew Len in den Ho’oponopono Seminaren nur vom 14-Schritte Ho’oponopono nach Morrnah Simeona, das er in der Anstalt anwendete. Von einem Mantra sprach er nie.

    Im Jahr 2007 wurde das Buch „Zero Limits“ veröffentlicht. Die Autoren davon sind Dr. Hew Len und Joe Vitale. Dort wird von dem Mantra (Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe Dich, danke.) erzählt, und dass damit von Dr. Hew Len die Patienten in der Anstalt geheilt worden seien und dass er die Patienten nie gesehen habe, nur deren Akten studiert habe. Dies hat aber in keiner Weise so stattgefunden. Dr Hew Len sagt dass dieses Mantra nun Ho’oponopono sei. Das ist es in keiner Weise. Die Leute wurden offenbar hinters Licht geführt. NIE ist dieses Mantra aber unter dem Einfluss von Morrnah Simeona entstanden, wie an manchen Stellen behauptet wird. Morrnah lehrte keine Mantras. Sie sollte Mantras sogar abgelehnt haben.
    Dieses Mantra ist nicht hawaiisch, kein Ritual und ist nicht Ho’oponopono. Es ist auch keine Weiterentwicklung von Ho’oponopono. Im Gegenteil.
    Während bei Morrnahs 14-Schritte Ho’oponopono der Göttliche Schöpfer involviert ist, so hat Dr. Hew Len ihn in seiner Version wieder rausgenommen. Zudem benutzt Dr. Hew Len gewisse Teile von Morrnah Simeonas Lehre, um sein Mantra zu begründen. Das ist totaler Schwachsinn. Was geht da vor? Warum verbreitet Dr. Hew Len ein Mantra und sagt dass dies nun Ho’oponopono sei? Warum sagt er nicht einfach, dies oder das hat er erfunden? Warum tut er sowas?

    Dieses Mantra (Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke.) breitete sich sehr schnell auf der Welt aus und erlangte grosse Bekanntheit. Deshalb ist es wichtig dass man gut aufgeklärt ist. Heute gibt es sehr viele Nachfolger die diese Sache von Dr. Hew Len übernommen haben und weiterverbreiten. Teilweise auch in abgeänderter Weise. Die Leute glauben, sie hätten es mit Ho’oponopono zu tun und könnten nun ihre Probleme lösen, dabei werden sie hinters Licht geführt und von Ho’oponopono abgehalten.
    Vorsicht ist angebracht!
    Mit Mantras können keine Probleme gelöst werden, so wie es durch das uralte, traditionelle Ho’oponopono oder durch das 14-Schritte Ho’oponopono von Morrnah Simeona tatsächlich möglich ist. Wenn man dieses Mantra, das Dr. Hew Len verbreitete, auf Probleme anwendet, mögen die Probleme auf den ersten Blick verschwinden, bleiben aber latent weiterhin vorhanden. Man „merkt“ sie einfach nicht mehr. Sie sind eine Art wie „ausgeblendet“, aber weiterhin vorhanden, und wirken weiter im „Hintergrund“. Mit Ho’oponopono haben solche Dinge nichts zu tun. Dies gilt auch für alle Versionen, die die Nachfolger von Dr. Hew Len teils abgeändert haben und verbreiten.

    Morrnah Simeona lehrte NIE die Lehre von 100% Verantwortung, wie es Dr. Hew Len getan hat und seine Nachfolger teilweise tun. Für Morrnah Simeona war das Leben ein Schulhaus. Zudem lehrte sie, dass man an sich erfahren muss, was man anderen antut (Karma Prinzip) und dass Jeder der Schöpfer seiner eignenen Lebensumstände ist. Jeder ist für die Probleme in seinem persönlichen Bereich verantwortlich. Nie aber für die, die auf der ganzen Welt passieren…

    Es gibt zwei anerkannte Arten von Ho’oponopono: Und zwar das uralte, traditionelle Ho’oponopono und das von Morrnah Simeona entwickelte, moderne 14-Schritte Ho’oponopono.
    Während beim uralten, traditionellen Ho’oponopono die an einem Problem Beteiligten noch physisch anwesend sein müssen, so sind sie bei Morrnah’s Ho’oponopono nur geistig anwesend. Zudem kann Morrnah’s Verfahren alleine durchgeführt werden. Während ein traditionelles Ho’oponopono Tage oder gar Wochen dauern konnte, so dauert Morrnah’s 14-Schritte Ho’oponopono nur etwa 30 Minuten. Morrnahs Version ist sehr ähnlich dem traditionellen Ho’oponopono in einigen Schritten. Beide Arten von Ho’oponopono, das uralte, traditionelle, wie auch das von Morrnah Simeona, folgen der verbindlichen Definition von Mary Kawena Pukui. Die verbindliche Definition von Ho’oponopono kann hier auf Deutsch eingesehen werden:
    http://www.pacificaseminars.de/hooponopono.htm

    Darum:
    Wer Ho’oponopono erlernen möchte, dem empfehle ich Pacifica Seminars aufzusuchen und das von Morrnah Simeona entwickelte, moderne 14-Schritte Ho’oponopono zu erlernen. Ich kann es sehr empfehlen. Pacifica Seminars wurde im Jahr 1990 von Yvette Mauri und von Morrnah Simeona gegründet, um ihr 14-Schritte Ho’oponopono zu verbreiten. Es ist heute noch die einzige Organisation, die Morrnah’s 14-Schritte Ho’oponopono lehrt.
    Wer sich mit dem uralten, traditionellen Ho’oponopono befassen möchte, dem empfehle ich einen ausgebildeten Spezialisten auf diesem Gebiet aufzusuchen (einen Kahuna, wie man auf Hawaii sagt), der das uralte, traditionelle Ho’oponopono genaustens kennt.

    Bei Ho’oponopono ist Vorsicht geboten. Der Begriff Ho’oponopono muss immer in seinem ureigenen Sinn erfolgen. Wird etwas anderes unter diesem Namen verwendet, das nicht Ho’oponopono darstellt, können sich für den Praktizierenden und auch für den Lernenden Krankheiten oder andere Schwierigkeiten einstellen. Auch wenn diese sich erst nach Jahren entwickeln können. Ho’oponopono ist keine Spielerei. Dies zur Info.

    Morrnah Simeona wurde der Erfolg gestohlen und ihre Lehre ist komplett in den Hintergrund geraten. Es werden Dinge unter dem Namen Ho’oponopono verbreitet, die nichts mit Ho’oponopono zu tun haben, die nie den Menschen in dieser Weise helfen, wie Ho’oponopono es wirklich tut und die auf Hawaii unbekannt sind bei den Kahunas. Es geht nicht mit rechten Dingen her und zu…

    Viele Grüsse und Aloha
    Patrice C.

    Blog:
    https://hooponoponoinside.com/blog/

  6. Hallo Marcia

    Dein Blog ist sehr gut. Wie oft hatte ich schon so ein depressiven Loch. Ich war schon zweimal in einer Klinik stationär wegen Depressionen. Derzeit hat sich ein richtiges Sumpfloch aufgetan. Zum zweiten Mal bin ich jetzt auf deine Seite gestoßen. Ich finde sie toll. Vielleicht hilft es wirklich die inneren Wunden zu heilen.

    Gruß Stephanie

  7. Einfach wunderbar. Die Gefühle, von denen Du sprichst, durchlebe ich momentan und ich bin sehr dankbar, auf Deine Seite gestoßen zu sein. Deine Lebensgeschichte und Deine Entwicklung machen mir unheimlich Mut und schenken Zuversicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*